Bücherregale – Sortieren und Dekorieren

Jeder von euch, der viele Bücher hat, oder Bücher liebt, der wird das Problem kennen. Man zieht um, oder hat ein neues Regal gekauft und muss die Bücher wieder neu einordnen. Aber wie?

Genau vor dieser Frage stand ich selbst vor kurzem, als ich mein Wohnzimmer neu gestaltete. Wie sortiere ich meine Bücher neu? Vor allem mit weniger Platz? Dekoriere ich die Regale dann noch? Ich hatte schon eine grobe Idee, jedoch war ich neugierig und schaute mich mal im Internet um.

IMG_2436

Dekoration

Sucht man nach schönen Bücherregalen kommen vor allem Bilder von toll dekoriertern Regalen… mit wenig Büchern! Jemand, der mindestens 100 Bücher zuhause hat, wird über so etwas lachen. „Da ist doch genug Stauraum! NUTZE IHN DOCH!“ Genau so geht es mir nämlich. Ich hab kaum Platz um schicken Vintagemüll in mein Regal zu stellen und nur drei Bücher als Deko neben an. Auch Bilder haben keinen gesonderten Platz in einem Regal. Da muss ich mir anderes einfallen lassen.

Einige Leute, die von mir gefragt wurden, haben Erinnerungestücke, Fotos oder schicke Buchstützen mit im Regal. Es gibt sogar FengShui Anleitungen und Stilbeschreibungen, wie du ein Bücherregal (ohne Bücher) dekorieren solltest. Eine der bekanntesten Methoden ist die Triangle-Version. Dabei versucht man ähnliche Elemente im Regal in einem Dreieck anzuordnen. Das ist leichter fürs Auge. Aber man dekoriert eben mehr, als dass man Stauraum nutzt.

IMG_2434

Sortierung

Wie sortiert man denn nun aber viele Bücher? Vorher hatte ich alle definitiv gelesenen Bücher nach ganz oben verbannt. Reihen standen natürlich zusammen (soweit es ging). Nach unten hin wurde alles durcheinander. Nach zwei Jahren vermischten sich die „Gelesenen“ aber schon mit den „Ungelesenen“ aus Platzmangel. Außerdem standen alle meine Bücher hinten an der Wand (bis auf die auf den oberen Regalen, da ich sonst nicht einmal mehr einen Blick hätte drauf werfen können), so dass ich noch Platz für Dekokram hatte. Dieser bestand meist aus Mitbringseln und Geschenken.

IMG_2432

Meine Freunde sortieren auch sehr unterschiedlich. Viele sortieren nach Genre. Also Krimis, Jugendliteratur, Liebesromane usw. Im jeweiligen Genre sortieren sie dann noch nach Größe und Farbe. Einige sortieren nach Autorennachnamen, also alphabetisch. Andere nur nach Autoren und Bücher eines Autoren nach Reihenfolge, Hardcover und Taschenbuch und Ausgaben. Einige sortieren auch nach ihren Favoriten. Wieder andere sortieren nur nach Größe. Und ein paar sortieren nach Farbe.

IMG_2430

Die Stellung der Bücher ist auch nicht ohne. Hinten an der Wand? Vorn bündig abschließend an der Kante? In der Mitte des Regales, die Buchrücken abschließend? Bei meiner Befragung stellte sich heraus, dass viele, egal wo, auf eine klare Linie achten. Klar: das wirkt ruhiger fürs Auge. Ich merke den Unterschied nun auch: vorher durcheinander hinten an der Wand, jetzt auf einer Linie. Beruhigend.

IMG_2437

Wie sortiere ich nun also? Ich wollte schon immer mal nach Farbe sortieren. Das ging bei der Menge der Bücher auch wirklich gut. Außerdem achtete ich ein bisschen auf die Größe. Allerdings fallen ein paar Bücher aus der Reihe, so sieht es abwechslungsreich aus, aber trotzdem beruhigt.

IMG_2431

Dekoration folgt noch, aber nicht viel. Ein paar Kleinigkeiten werden den Weg schon ins Regal schaffen. Wie ich mit neuen Büchern umgehen werde, weiß ich noch nicht. Ich habe ja noch ein Billy zu füllen 😉

Tipps für Bücherregale

Was sind denn nun aber grundlegende Hinweise für neu eingerichtete Bücherregale?

1. Sortierung

Überlegt euch eine Sortierung die für euch funktioniert. Farbe, Genre, Autor, Größe. Es ist euer Regal, ihr müsst eure Bücher wiederfinden. Probiert es aus!

2. Größe und Ort im Regal

Wichtig: die großen Bücher immer nach unten, die kleinen nach Oben. Wirkt einfach „normaler“ und ist für das Regal nicht so anstrengend.

3. Versteckt „hässliche“ Bücher

Manchmal hat man ein Buch kaputt gelesen, oder vom Flohmarkt gerettet. Das sieht dann vielleicht nicht mehr sehr hübsch aus. Körbe oder Kisten helfen da, die weniger hübschen Bücher zu verstecken.

4. Mut zur Lücke

Vollgepackte Bücherregale können auch attraktiv sein. Optisch wirken kleine Lücken aber erleichtern und lassen das Auge aufatmen.

5. Zeigt eure Schätze

Die schönsten Bücher können auf Augenhöhe stehen. So habt ihr immer tolle Sachen im Blick.

6. Es kommt auf die Stellung an

Vertikal stehend ist oldschool. Legt eure Bücher doch mal auf die Seite! Das lockert das Bild etwas auf. Allerdings ist es so schwieriger an das unterste Buch zu kommen.

7. Nicht zu viel!

Ein Tipp für einen aufgeräumten Look ist, nichts auf Bücherreihen zu legen. Das sieht meist unordentlich aus. Allerdings kann dies auch wieder interessant werden. Sortiert man nach Farbe, fällt das bestimmt nicht direkt auf.

Fazit

Es gibt schon einige sinnvolle Hinweise für optisch ansprechende Bücherregale. Die Sortierung und Dekoration ist jedoch ganz individuell. Allerdings macht Tipps holen Spaß und kann inspirieren.

Wie sortiert ihr eure Bücherregale? Bilder dazu würden mich freuen!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.